Sonntag, 27. April 2014

Steuerung der Lautstärke, Preset, Controller der Instrumenten-Apps

Da ich auf jedem iOS-Gerät meist mehrere Instrumenten-Apps gleichzeitig am laufen habe, aber selbstverständlich immer nur ein App sichtbar habe, wird der Eingriff auf gewisse Parameter wie Lautstärke, Filter, Preset etc. relativ umständlich, live nicht umsetzbar. Deshalb mache ich mir wieder mal Gedanken wie ich das zentral steuern kann. Mein iPod touch eignet sich dafür am besten, würde ich im Moment sagen.

Am einfachsten geht dies mit "TouchOSC" was auch auf meinem Android-Handy laufen würde. Nur weiss ich im Moment noch nicht wie ich das ins MIDI-Netzwerk einbinden würde. Auf den iOS-Geräten mache ich das mit "MidiBrigde".

Auf dem Computer brauche ich den "TouchOSC Editor (für Mac OS X, Windows oder Linux)".


Sehr einfach kann ich nun hier Bedienelemente wie Slider, Buttons etc. einfügen und dahinter OSC oder Midi Befehle zuordnen. Jetzt brauche ich nur noch eine MIDI-Referenz (ausser für die bekannten Befehle).

Eine Frage stellt sich noch. Wie mache ich, dass ein Volumen-Slider nicht alle meine Apps beeinflusst sondern nur die App, welche ich gerade möchte?

Eine Variante wäre jedem App einen anderen Input-Channel zu geben. Dabei stellt sich aber das Problem, dass ich je nach Masterkeyboard nicht auf allen 16 Midi Channels senden kann. Grundsätzlich möchte ich aber unabhängig davon sein welches Masterkeyboard ich einsetze. 

Das heisst ich muss irgendwo dazwischen definieren, dass wenn ich mit dem Masterkeyboard auf Channel 1 sende die App mit Input Channel 4 trotzdem spielt. Diese "Midi-Verbiegung" mache ich mit "MidiBrigde" auf jedem Empfangs-iOS Gerät. Das wiederum bedeutet, dass ich allenfalls die Scences in MidiBridge per Midi Program Change vom Steuerungs Gerät (iPod touch) aus wählen muss.

Nun es klingt ziemlich kompliziert. Da könnte man sagen war die Hardware-Welt einfacher. Eine Hardware-Midi Patchbay z.B. von PMM88. Nun die gibt es anscheinend nicht mehr und ich habe mich für die iOS-Welt entschieden. Immerhin habe ich noch Hoffnung auf eine Auslieferung von iConnectMidi4+. Zwar auch Hardware aber für die iOS-Welt geschaffen. Mal schauen...